Yin und Yang

Man soll das Positive sehen, obgleich es auch das Negative gibt. Beide ergänzen sich.

Heute kamen zwei E-Mails von der Noch-Gattin an. In der ersten bot sie mir nun drei Termine, meine Sachen abzuholen, an. Nächste Woche Mittwoch und Donnerstag und übernächste Woche Freitag. Mit der Einschränkung, ich solle vor 12:30h fertig sein, bevor die Kinder aus der Schule kämen. Sollten die Termine tatsächlich funktionieren, so käme ich endlich in den Besitz meiner Winterkleidung, der Motorräder und all der anderen persönlichen Sachen im Haus. Inzwischen habe ich mir aber angewöhnt, erst sicher zu sein, wenn ich alles habe und um drei Ecken weiter weg bin.
Das war das Postitive.

Die andere Mail war eine Antwort an die Caritas. Das Jugendamt schlug im Termin vom 29.10. vor, dass wir als Eltern einen Beratungs- oder auch Mediationstermin bei der Caritas vereinbaren sollten. Um wieder miteinander reden anzufangen. Ich rief die Caritas an und bat um einen Termin. Es gab auch tatsächlich einen Rückruf, in welchem man mir sagte, dass auch die Noch-Gattin angerufen habe. Ich konnte in diesem Telefonat ein wenig aus dem Nähkästchen plaudern und erläuterte meine Bedenken, dass die Gattin wohl in Begleitung der Familienhilfe erscheinen würde, die sie als "Flying Monkey" immer dabeihabe. Die Caritas bescheinigte mir, dass es eine derartige Anfrage seitens der Noch-Gattin zwar gegeben habe, man aber ein Gespräch lediglich zwischen den beiden Elternteilen und der Caritas-Person führen wolle, ohne weitere Personen. Dies sei auch so kommuniziert worden, würde die Noch-Gattin dem nicht zustimmen, fiele der Termin wohl flach. Die Caritas statuierte, dass es ihr Gespräch und damit ihre Regeln wären.

Nun, heute kam die E-Mailantwort der Gattin an die Caritas. Ich zitiere: "leider kann ich nicht für den Termin anwesend sein. Ich fühle mich total unwohl ohne meine familie hilfe. Ich bitte um Ihr Verständnis.".
Das ist das Negative.
NeonWilderness - 2. Dez, 14:22

De facto hat man als Mann wohl wenig Chancen und Möglichkeiten, solchen Verweigerungshaltungen für Mediation zu begegnen bzw. geeignete und wirksame Strategien dagegen zu finden. Ich würde dir trotzdem empfehlen, mal mit Vereinen Kontakt aufzunehmen, die vielleicht Wissen, Erfahrungen und "Versuchsaufbauten" teilen können, weil du mit Sicherheit nicht der erste Mann bist, der in diese Art Probleme läuft.

https://vaeter-netzwerk.de/
//www.trennungsvaeter.de/

soffie - 16. Dez, 21:58

Da offenbar alle amtlichen Stellen entweder verschworen oder gleichgültig sind und der Zugang zu den Kindern in absehbarer Zeit nicht erfolgen wird - was ist dann noch zu verlieren?

Für den Fall, dass Punkt 1 nicht geklappt hat:
Kannst du dir - im Beisein von mindestens einem Zeugen, besser dazu noch jemandem der Video-Aufnahmen macht, nicht Zugang verschaffen, deine Sachen rausholen und wenigstens diesen Teil der Blockade so brechen?

pathologe - 21. Dez, 16:13

Inzwischen

habe ich einen Großteil meiner Sachen. Es fehlen aber Dinge, die für eine Afrikanerin eigentlich keine Bedeutung haben, für ihren Lebensgefährten indes schon. Beispielsweise zwei Eiserne Kreuze meines Urgroßvaters aus dem ersten Weltkrieg. Der Nachweis, dass ich sie je besaß, ist aber schwer, da ich diese Sachen nicht fotografiert habe, es war ein großes Konvolut an Erinnerungsstücken, viele Fotos, Mappen, Dokumente.

Was die Einstellung der offiziellen Stellen betrifft: ich hatte Besuch der Familienhilfe, als Zeuge war mein Nachbar mit anwesend, ehemaliger Integrationslehrer für ausländische Schüler. Er stellte resümierend fest, dass die Familienhilfe zu 100% auf der Seite meiner Frau steht, Kritik ignoriert. (Er war auch als Zeuge beim Ausräumen dabei, sah den Zustand des Hauses, sprach dies auch gegenüber der FH an, dass Kinder in solch einem Dreckstall eigentlich nicht aufgezogen werden können, da sie nie Ordnung und Sauberkeit lernen. Die FH sagte, sie habe es gehört. Passieren wird nichts).

Aber wenigstens hat mir die Noch-Gattin zugestanden, die Kinder zu Weihnachten zu sehen: am 24.12., von 11:30 bis 16 Uhr.
logo

Medizinalrat Prof. Dr. von Pé

Die Praxis für Blog-Irrungen und Blog-Irre

Lebenszeichen

Menü

Aktuelle Beiträge

Nichts ist so beständig...
Am letzten Tag des Oktobers rief ich meinen Anwalt...
pathologe - 12. Nov, 16:48
Verhandlungen
Nach diversen weiteren Versuchen, den Umgang mit meinen...
pathologe - 19. Mai, 10:43
Ein Freund von mir ist...
Ein Freund von mir ist in einer ähnlichen unakzeptablen...
C. Araxe - 25. Dez, 20:51
Lasset die Kindlein zu...
Wie ich bereits hier im letzten Absatz andeutete, gestand...
pathologe - 25. Dez, 16:10
Inzwischen
habe ich einen Großteil meiner Sachen. Es fehlen aber...
pathologe - 21. Dez, 16:13

Links

Raum fuer Placebos

. . . - - . ß ä ö ü Ä Ö Ü Pé

Suche

 

Status

Online seit 5285 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 12. Nov, 16:48

Credits

Archiv

Dezember 2021
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
26
27
28
29
30
31
 
 
 

Pé-Punkteliste

Herr Phil 37
Herr Orinoko 22
Herr Whitelakeknight 20
Herr Gpunkt 17
Frau Jay 14
Herr Swiss 13
Frau Utele 12
Herr Multe 9
Herr Wilderkaiser 8
Herr Scheibster 3
Frau _mo 1

Praxisanschrift

Ist ja klar. Es gibt immer wieder Beschwerdefälle in der Praxis. Diejenigen, die überlebten. Die dürfen sich dann schriftlich auslassen, und zwar an pathologe Kringel-A gmail Fliegenschiss com. Wer mir Werbung schickt, bekommt allerdings eine kostenfreie Vasektomie ohne Betäubung mittels eines stumpfen Eierlöffels.

Meine Abonnements

o .., oder??
o ... w i [ e ] der [ W ] o r t e...[2]
o .ApoKalypsePart I
o 117+
o 40something
o Acorn Tender
o Alleine in der Nacht
o Alles auf Anfang
o Alles und Nichts
o Alte Saecke unter sich
o Barbara A. Lehner - Einblicke
o Blödbabblers kleine Welt
o ConAlma
o DOLCE VITA
o Der Baron
o Der Club der toten Links
o Der Held der Arbeit
o Diary of a BlacK MamA
o Die Schickse
o DokuFactory
o Dotties_Café
o Es ist, was es ist ...
o Eugenie Faust
o Felys Tagebuch
o Gedanken aus Hamburg (IV)
o Herold
o Herr Fritz kämpft ...
o Heute im Angebot ...
o Hirngewitter...
o In a neon wilderness
o Kulturflaneur
o LOVEHUNTER ♥
o Lady Stardust
o LeiseTöne
o Liebling
o Lösch mir die Augen aus
o Marktplatz Kleinbloggersdorf
o Mein täglich Leben gib mir heute
o Mit dem Motorrad zu den Äußeren Hebriden
o Mondelfchen
o Mr. Spott´s Nichtigkeiten
o N.I.M.M.E.R.M.E.H.R
o Nachtbriefkasten
o Nadine in Berlin
o Neues von JWD
o Neulich im Treibsand
o Onkel Ernstl
o Ordentlich reingehauen
o Rippchen
o SPIEGELei
o Schaggalagga
o Soffies Welt
o Stockfisch
o Straßenbahngeschichten
o Tainted Talents
o Tensfelder
o Teppichhaus Trithemius
o The original.
o The original.
o Tief im Süden
o Vibes•Bild
o Viel fraß, viel Ehr.
o Vorsicht, bissige Bloggerin!
o Was sonst
o Wellness for You
o Wollewoogs
o Wunderliche Arabesken & unnütze Gedanken
o Zeitnetz
o auf 70 steuernd
o baron bashing
o boomerang
o der wahre Dicki
o die nachtschwester
o duslog
o erphschwester
o fino alla bara sempre s'impara...
o flegeljahre einer königin
o happy Ness
o hausfrau heinzis berichte aus der grossen grossstadt
o im kaiserhaus
o krassNICK reimt
o kreuz und quer betrachtet
o netbitchonline
o nichts spezielles
o nömix
o ostbrot
o pjerunje ...
o the spot to go for
o the-patchwork-family ...
o vermischtes, ehemals verzweifeltes
o virtualmono - was denn sonst...
o wortmeldung
Andere Patienten
Herr Ad
Frau Ad
Felliger Patient
Altes Testament fuer ehemalige Patienten
Neues Testament fuer ehemalige Patienten
Perlen vor die Schweine

Abschied
Aus dem Praxisbriefkasten
Außerhalb der Praxis
Gynäkologie
Impressum
LFA
Pharmazeutisches
Praxisfeste
Praxisleben
Praxispösie!
Seltsame Diagnosen
Sinnlose Stöckchen
Tierarztpraxis
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren