Glyphosat? Na und?

So ein Medizinalrat hat es nicht leicht. Muss er sich doch mit Krankheiten aller Art (am schlimmsten ist übrigens immer noch der eigene Männerschnupfen) herumschlagen. Und das nicht nur in Europa, sondern auch in temporären Praxen, über den Erdball verteilt.

Natürlich geht solch eine aufopferungsvolle Aufgabe nicht ohne ordentliche Forschungsarbeiten einher. Und so betätigt sich der Herr Doktor auch an Forschungen der lokalen Ernährungswissenschaften, insbesondere sei hier die Qualitätskontrolle bewusstseinsmanipulierender, isotonischer Getränke genannt. Die entsprechenden Testlabore sind dabei meist spartanisch eingerichtet, Prüfgeräte meist nicht zur Hand. Somit sind also die Testbedingungen erschwert.

Hier nun handelt es sich, wie man unschwer erkennt, um ein Produkt rötlicher Herkunft. Vergeblich suchte jedoch der Herr Medizinalrat nach Spuren von der Marsoberfläche. Auch Plastik ließ sich nicht finden.

Ausland003.jpg
Fündig wurde er jedoch nach Spuren von Glas (außen) und Metall (oben drauf). Nach Abmessen einer angemessenen Menge der Testflüssigkeit in ein bereitgestelltes Messglas wurde zuerst optoelektronisch die Farbtiefe ermittelt und für gut befunden.
In der Folge dann kam die olfaktorische Prüfung. Auch diese fiel zufriedenstellend aus. Als letzter Punkt auf der Liste wurde dann eine sensorische Prüfung durchgeführt, die das Testobjekt auch bestand.

Zwischenzeitlich musste allerdings eine kurze Testpause eingehalten werden, da die Vorbereitungen zum Test des zweiten Kandidaten durchgeführt wurden.

Ausland005.jpg
Die Zeit wurde aber optimal genutzt, um verlorengegangene Kalorien nachzuladen.

Danach kam die Testreihe des zweiten Kandidaten dran.

Ausland004.jpg
Hierbei handelte es sich um ein ähnliches Vergleichsprodukt, dessen Leistungsangaben (5,5%) mit dem ersten Kandidaten zwar theoretisch übereinstimmten, später jedoch im Test sich als zu schwach ausgeschrieben erwiesen. Die gefühlte Wirkung war doch um einiges höher. Das kann natürlich auch am kumulativen Test gelegen haben, daher wird ein Nachtest unter veränderter Reihenfolge, aber ansonsten gleichen Testbedingungen angestrebt.
Auch hier ergab sich in der optoelektronischen Testphase ein angenehmes Bild, das jedoch viel heller ausfiel. Der Weißabgleich müsste hier nachjustiert werden. Olfaktorisch unauffällig, ergab sich erst beim sensorischen Test ein Aha-Erlebnis, das aber auch auf das Mindesthaltbarkeitsdatum (Oktober 2015) zurückgeführt werden kann. Dieser kleine Faux-Pas wurde allerdings erst nach Abschluss der Testreihe entdeckt.

Wie außerdem noch festgestellt werden konnte, stehen hier weitere Testobjekte in der Warteschlange. Wir werden Sie weiterhin informieren.
NeonWilderness - 25. Feb, 14:33

Es hilft eventuell für's Selbstbefinden, darauf zu vertrauen, dass sich das Glyphosat durch das Überschreiten des Mindesthaltbarkeitsdatums womöglich selbst erledigt hat. Minus mal Minus gibt Plus, nicht!?

pathologe - 25. Feb, 14:58

Auch

gehe ich davon aus, dass man die hiesigen Hopfenprodukte nicht mit teuren Chemikalien veredelt. Alleine der Verkaufspreis lässt dies schon nicht zu.
Lo - 25. Feb, 22:08

Danke.

Danke vielmalz dafür, dass Sie sich so für die Volksgesundheit aufhopfern.

pathologe - 26. Feb, 13:02

Darauf

hebe ich doch anerkennend meine Augenbrauer.
nömix - 26. Feb, 14:22

Sehr verehrter Herr Medizinalrat,
Ihre aufopferungsvollen, heroischen Selbstversuche im Dienste wissenschaftlicher Erforschung und Erkenntnisgewinns zum Wohle und Gedeihen der Menschheit verdienen allerhöchste Anerkennung und Respekt. Prost.

FrauDinktoc (Gast) - 29. Feb, 08:20

Ich kann es kaum erwarten,

aus Gründen des Qualitätsmanagements eine weitere Testreihe an von Ihnen mitgebrachten Hopfenprodukten vorzunehmen. Also kommen Sie bitte gesund wieder!

Lo - 4. Mär, 09:34

Ihr Test begann vor einer guten Woche.
Nun bin ich etwas besorgt.
Nicht, dass Ihr Körper in Cervesung übergegangen ist.
Bitte geben Sie Ihrer geneigten Leserschaft doch ein
Leberzeichen!

pathologe - 7. Mär, 10:02

*FUMP*

(sucht im Leergut nach guten Lehrfotos)
logo

Medizinalrat Prof. Dr. von Pé

Die Praxis für Blog-Irrungen und Blog-Irre

Lebenszeichen

Menü

Aktuelle Beiträge

Siehe No 2: → DORT
Siehe No 2: → DORT
soffie - 27. Nov, 22:41
In Space nobody will...
Wir erinnern uns an die Geburtstagsgeschenke von vor...
pathologe - 23. Nov, 12:11
1. Dem Jugendamt per...
1. Dem Jugendamt per Einwurfeinschreiben mitteilen:...
soffie - 31. Okt, 18:28
On top of Whatsapp: Immer...
On top of Whatsapp: Immer weiter positiv denken! Cube
NeonWilderness - 31. Okt, 13:33
Ist es nicht tragisch,...
Ist es nicht tragisch, wie etwas, das mit ersten Blicken,...
Lo - 30. Okt, 15:04

Links

Raum fuer Placebos

. . . - - . ß ä ö ü Ä Ö Ü Pé

Suche

 

Status

Online seit 4913 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 27. Nov, 22:45

Credits

Archiv

Februar 2016
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
26
27
28
29
 
 
 
 
 
 
 

Pé-Punkteliste

Herr Phil 37
Herr Orinoko 22
Herr Whitelakeknight 20
Herr Gpunkt 17
Frau Jay 14
Herr Swiss 13
Frau Utele 12
Herr Multe 9
Herr Wilderkaiser 8
Herr Scheibster 3
Frau _mo 1

Praxisanschrift

Ist ja klar. Es gibt immer wieder Beschwerdefälle in der Praxis. Diejenigen, die überlebten. Die dürfen sich dann schriftlich auslassen, und zwar an pathologe Kringel-A gmail Fliegenschiss com. Wer mir Werbung schickt, bekommt allerdings eine kostenfreie Vasektomie ohne Betäubung mittels eines stumpfen Eierlöffels.

Meine Abonnements

o .., oder??
o ... w i [ e ] der [ W ] o r t e...[2]
o .ApoKalypsePart I
o 117+
o 40something
o Acorn Tender
o Alleine in der Nacht
o Alles auf Anfang
o Alles und Nichts
o Alte Saecke unter sich
o Barbara A. Lehner - Einblicke
o Blödbabblers kleine Welt
o ConAlma
o DOLCE VITA
o Der Baron
o Der Club der toten Links
o Der Held der Arbeit
o Diary of a BlacK MamA
o Die Schickse
o DokuFactory
o Dotties_Café
o Es ist, was es ist ...
o Eugenie Faust
o Felys Tagebuch
o Gedanken aus Hamburg (IV)
o Herold
o Herr Fritz kämpft ...
o Heute im Angebot ...
o Hirngewitter...
o In a neon wilderness
o Kulturflaneur
o LOVEHUNTER ♥
o Lady Stardust
o LeiseTöne
o Liebling
o Lösch mir die Augen aus
o Marktplatz Kleinbloggersdorf
o Mein täglich Leben gib mir heute
o Mit dem Motorrad zu den Äußeren Hebriden
o Mondelfchen
o Mr. Spott´s Nichtigkeiten
o N.I.M.M.E.R.M.E.H.R
o Nachtbriefkasten
o Nadine in Berlin
o Neues von JWD
o Neulich im Treibsand
o Onkel Ernstl
o Ordentlich reingehauen
o Rippchen
o SPIEGELei
o Schaggalagga
o Soffies Welt
o Stockfisch
o Straßenbahngeschichten
o Tainted Talents
o Tensfelder
o Teppichhaus Trithemius
o The original.
o The original.
o Tief im Süden
o Vibes•Bild
o Viel fraß, viel Ehr.
o Vorsicht, bissige Bloggerin!
o Was sonst
o Wellness for You
o Wollewoogs
o Wunderliche Arabesken & unnütze Gedanken
o Zeitnetz
o auf 70 steuernd
o baron bashing
o boomerang
o der wahre Dicki
o die nachtschwester
o duslog
o erphschwester
o fino alla bara sempre s'impara...
o flegeljahre einer königin
o happy Ness
o hausfrau heinzis berichte aus der grossen grossstadt
o im kaiserhaus
o krassNICK reimt
o kreuz und quer betrachtet
o netbitchonline
o nichts spezielles
o nömix
o ostbrot
o pjerunje ...
o the spot to go for
o the-patchwork-family ...
o vermischtes, ehemals verzweifeltes
o virtualmono - was denn sonst...
o wortmeldung
Andere Patienten
Herr Ad
Frau Ad
Felliger Patient
Altes Testament fuer ehemalige Patienten
Neues Testament fuer ehemalige Patienten
Perlen vor die Schweine

Abschied
Aus dem Praxisbriefkasten
Außerhalb der Praxis
Gynäkologie
Impressum
LFA
Pharmazeutisches
Praxisfeste
Praxisleben
Praxispösie!
Seltsame Diagnosen
Sinnlose Stöckchen
Tierarztpraxis
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren